Arbeitskreis Familienforschung
der
Emsländischen Landschaft e.V.
Am Neuen Markt 1

49716 Meppen
Tel.: +49 (0) 5931 - 49 642 0
Fax: +49 (0) 5931 - 49 642 29
eMail: info@genealogie-
emsland-bentheim.de

STATUS ANIMARUM

 

Der "Status animarum" (‚Stand der Seelen’) von 1749/50 ist die erste nahezu vollständige Aufnahme der Bevölkerung des Bistums Münster.
Er listet für die meisten Kirchspiele fast alle Personen mit Alters- und Berufsangaben auf (ggf. auch Herkunftsort und bei Abwesenheit den Aufenthaltsort). Somit erhält man einen Überblick über die Gesamtbevölkerung, sämtliche Haushalte, Häuser und bäuerliche Stätten eines Ortes. Er bietet eine gute Grundlage zur Familien-, Wirtschafts-, Lokal-, Regional- und Sozialforschung sowie zur Bevölkerungsstatistik, Demographie und Landesgeschichte.
TANDECKI, Norbert, und CLOPPENBURG, Reinhard,
Status animarum 1749 in den Gerichten Meppen, Haren und Haselünne
(= Beiträge zur Emsländischen und Bentheimer Familienforschung, Band 3, Teilband 1), Sögel 1995.
ISBN 978-3-88077-128-4. 20,40 €; hier zu bestellen.
TANDECKI, Norbert, und CLOPPENBURG, Reinhard,
Status animarum 1749 in den Gerichten Aschendorf, Lathen, Hümmling und im Patrimonialgericht Papenburg (= Beiträge zur Emsländischen und Bentheimer Familienforschung, Band 3, Teilband 2), Sögel 1995.
ISBN 978-3-88077-129-1. 20,40 €; hier zu bestellen.
TANDECKI, Norbert, und CLOPPENBURG, Reinhard,
Status animarum 1749 in den Kirchspielen Emsbüren, Salzbergen und Schepsdorf (= Beiträge zur Emsländischen und Bentheimer Familienforschung, Band 3, Teilband 3), Sögel 1995.
ISBN 978-3-88077-130-7. 20,40 €; hier zu bestellen.